*

Frauen klagen an - verständnislose Männer



Nein, ich habe nichts gegen Männer im allgemeinen. Leider höre ich immer wieder Klagen von Frauen, die von ihren Männern nicht verstanden werden, sobald eine Erscheinung nicht sichtbar, anzufassen, zu riechen oder zu schmecken ist. Man hat den Eindruck, ihr linkes Gehirn ist ein Hochleistungssportler auf Kosten der rechten Gehirnhälfte.

Schlimm ist dabei die familiäre Dominanz, die nun zu einem markanten Hindernis für eine positive Entwicklung des Miniteams wird. "Altmodisch mit Kabel surfen, das kommt nicht in Frage." So bleibt die Heilung der Frau, des Kindes oder zumindest der Stopp von schädigenden Einflüssen voll auf der Strecke, obwohl die Nutzung des Kabels vollkommen bedenkenlos ist. Wer sich für den eigenen Sendemasten in der eigenen Wohnung dennoch entscheidet, obwohl man noch vor Jahren gegen den Mast im Ort demonstrieren ging, muss wohl sehr vergesslich sein oder einer "dummen manipulierten Masse" eher Gehör schenken als Experten.

Keiner unserer Männer ist deswegen schlecht, sie sollten nur wissen, dass dieser allgemeine Standpunkt auf die Aussagen in der Zeit von Galilei vor rund 400 Jahren zurückgehen. Die heutige Zeit hat diesen überalterten Standpunkt längst verworfen. Viele führende Wissenschaftler haben sich dazu geäußert, zuletzt wieder in der "Raum&Zeit" 194/2015.


Wahrheiten liegen nicht auf der Straße, man muss sie sich teils mühsam beschaffen. Daher sollte jeder Mann dankbar für die Hinweise seiner Frau sein, bei der auch die rechte Gehirnhälfte noch wirksam ist.


Sehr schöne Hinweise auch in Mobilfunk-die verschwiegene Gefahr





Bitte Pfad speichern,

keine Dauerwerbung!

Letzte Aktualisierung: 29.4.2017


Mo. - Fr. 10 - 15 Uhr

Kontakt:  

0341 / 911 91 11 

 

Dr. Grünert direkt:     0177 / 72 00 000

Beratungszeiten für jedermann:

Mo. - Fr.:  14 - 19 Uhr

In Notfällen jederzeit!

Jeder Anruf ist ein Gewinn für sie!


Viele neue und lebenserleichternde  Erkenntnisse sind derzeit nicht veröffentlicht oder schwer zugänglich.