*

Parkinson


In Arbeit: Bitte informieren sie sich zunächst auf anderen Seiten, da Parkinson nur eine andere Folge der dort beschriebenen Belastungen ist.

Multiple Sklerose (MS)


MS ist eine systemische Erkrankung, von der man sagt, dass sie nicht heilbar sei. Hier wurde das Gegenteil bewiesen. Selbst wenn es sich erst um einen Einzelfall handelt, lässt sich der Grundsatz einer Unheilbarkeit nicht aufrecht halten.

Die Lage von MS wird in verschiedene Stadien unterteilt, von denen auch die gefühlten Belastungen abhängig sind:

- vor der Gehirnblutschranke

- in der Gehirnblutschranke

- hinter der Gehirnblutschranke

- Flüssigkeit zwischen den Zellsystemen

- entzündungsaktive Zellelemente

Die Entstehungsmöglichkeiten sind vielfältig, jedoch immer Folge von Verursachungsfaktoren (z-B- Toxine, Borrelien, andere Mikroben), aber auch Einflüsse lange akkumulierter Erdstrahlen oder radioaktiver Elemente (z.B. künstlicher Zähne), auf deren Schutz bisher wenig Wert gelegt wurde. Hinzu kommen Programme und Informationen von verstobenen Menschen, die als körperlose Wesenheiten Menschen besetzen und mit ihren Merkmalen den Körper auch nach ihrer Beseitigung noch beeinflussen.

Mitunter liegen auch Muster aus Vorinkarnationen oder nachträglichen Vererbungen vor, die durch den Tod eines Verwandten entstehen können, weil das Thema zu seinen Lebzeiten nicht gelöst wurde.

Dem Thema Ernährung wird oft auch eine Wunderwirkung zugesprochen. Der Einfluss liegt aber nur bei 30% auf die aktuellen Themen. Das noch weit größere Belastungsumfeld lässt sich damit niemals komplett auflösen.

Klienten mit einer derartigen Last dürfen auf schrittweise Verbesserungen hoffen, im Einzelfall ggf. auch auf eine Gesamtheilung.